Bauchschmerzen bei Kindern

Kinder werden relativ häufig von Bauchschmerzen geplagt, doch nicht immer stecken Infektionen oder eine falsche Ernährungsweise hinter den Beschwerden, denn die Psyche hat auch bei Kindern großen Einfluss auf den Magen-Darm-Trakt: Kummer, Angst, Ärger mit Eltern oder Freunden und Stress können sich sprichwörtlich auf den Magen schlagen und zu einer Überempfindlichkeit der Verdauungsorgane führen oder die Magenbewegungen (Motilität) stören.

Psychische Belastungen können sich auch durch folgende Anzeichen äußern:

  • Schlafstörungen
  • Appetitlosigkeit oder gesteigerter Appetit
  • Verändertes Verhalten (Aggressivität oder sozialer Rückzug)
  • Konzentrationsschwäche
  • Kopfschmerzen

Wichtig ist in jedem Fall, dem Kind familiären Rückhalt zu bieten und mögliche Sorgen und Probleme mit dem Kind zu besprechen. Ein Kinder- und Jugendarzt kann ebenfalls Unterstützung bieten und im Bedarfsfall psychotherapeutische Beratung vermitteln.

Iberogast®

kann Beschwerden lindern. Iberogast® ist bei ärztlicher Empfehlung zur Anwendung bei Kindern ab 3 Jahren zugelassen. Das pflanzliche Arzneimittel ist gut verträglich und die flüssige Formulierung erlaubt eine exakte Dosierung in jedem Alter:

  • 3 bis 6 Jahre: 3-mal täglich 10 Tropfen (Anwendung nur bei ärztlicher Empfehlung)
  • 6 bis 12 Jahre: 3-mal täglich 15 Tropfen

Bei dieser Dosierung ist die in Iberogast® enthaltene Alkoholmenge sehr gering und für Kinder unbedenklich. Der Alkoholgehalt beträgt lediglich 0,12 bis 0,18 g. Im Vergleich dazu ist in einem Glas Apfelsaft deutlich mehr Alkohol enthalten.